AskNVote – Tipps für den Moderator

Ein wenig Vorbereitung – kein großer Aufwand

Du hast dich entschlossen, AskNVote bei einer Hochzeit, einem Geburtstag, bei einer Silberhochzeit oder bei einem Firmenevent einzusetzen, um lustige, tiefgründige oder spontane Fragen der Gäste zu sammeln und an die Veranstalter zu stellen. Hier sind ein paar Tipps, die wir aus den Erfahrungen bei verschiedenen solcher Ereignisse gesammelt haben.

analytics process

Frage vorher beim Veranstaltungsort nach dem Internet-Zugang für Smartphones

Ohne Internet keine Fragen. Für AskNVote brauchst du keine schnelle Verbindung, aber ohne Datenverbindung über die Smartphones des Gäste geht es leider nicht. Die AskNVote Web App ist nicht einmal 2 MB groß und die Liste der Fragen ist nur ein paar Kilobytes groß. Das dürfte also für alle Mobiltarife problemlos möglich sein. Am besten du fragst per Mail oder telefonisch beim Veranstaltungsort nach, ob es dort kostenloses WLAN gibt. Dort kann man dir auch sagen, ob die Gäste in aller Regel eine brauchbare Datenverbindung haben. Und wenn nicht alle Zugang haben, dann können sich die Gäste einfach gegenseitig aushelfen. Bisher war das bei unseren Versuchen nie ein Problem aber sicher ist sicher!

network

Suche dir Verbündete und starte eine WhatsApp-Gruppe

Vorbereitung und Durchführung des Spiels sind ganz allein möglich. Mehr Spaß macht es aber, wenn du auf ein paar Verbündete zählen kannst. Ihr könnte zusammen Fragen ausdenken, die anderen Gäste zum Fragen stellen und bewerten motivieren. Außerdem ist es gut, wenn mehrere wissen, dass ihr ein Spiel macht und wie das Spiel funktioniert. Eröffne eine WhatsApp-Gruppe, in der ihr vorab Fragen sammelt und den Link auf die Fragenliste teilt.

group

Stelle vorher schon einige Fragen ein

Überlege dir vorab bis zu 10 Fragen und trage sie in die Liste ein. Gerade bei Feiern ist dies vorher in der Regel möglich und hilft den anderen Gästen, kreativ zu werden und sich eigene Fragen auszudenken. Du kannst deine Fragen jederzeit wieder ändern, solange noch keine anderer Gast seine Bewertung für die Frage vergeben hat. Dem Inhalt der Fragen haben wir einen eigenen Artikel gewidmet. Hier findest du Tipps, was du bei den Fragen beachten solltest.

Frageliste

Überzeuge die anderen Gäste mit zu machen

Du hast mit deinen Fragen schon gute Vorarbeit geleistet. Damit die anderen Gäste mitmachen, musst du selbst oder deine Mitstreiter die anderen Gäste ansprechen. Hilf ihnen die Fragen-Seite aufzurufen, z.B. indem du ihnen den Link auf die Webseite per WhatAapp schickst. Das geht so:

Wenn du bei AskNVote angemeldet bist, findest du unter ☰ | Meine Events dein angelegtes Event. Dort kopierst du den angezeigten Link in die Zwischenablage, indem du auf die beiden abgerundeten Rechtecke klickst ▢. Den Link fügst du in eine WhatsApp Nachricht an die anderen Gäste ein und verschickst ihn. Damit landen die Gäste direkt auf der von dir angelegten Begrüßungsseite und kommen von da aus mit ☆ Los geht’s zu den Fragen.

event card

Zeige den Gastgebern die Fragen und animiere sie, sich gute Antworten auszudenken

Ein richtig gutes Spiel wird es dann, wenn sowohl die Fragen als auch die Antworten treffsicher sind. Gib den Gastgebern, also dem Hochzeitspaar oder dem Geburtstagskind etwas Zeit, sich Antworten zu überlegen. Zeige den Gastgebern, wie sie zur Frageliste kommen und animiere sie dazu, sich die Fragen vorher anzusehen. Manche Gastgeber neigen dazu, die Fragen spontan beantworten zu wollen. Deutlich bessere Ergebnisse gibt es aber mit einer kurzen Vorbereitungszeit. Biete deine Hilfe für die Vorbereitung an und setze dich dafür ein, dass sie stattfindet – wenn auch nur kurz. Auch hier gilt aber wieder: Wenn du den Befragten hohe Spontanität zutraust, kann auch das klappen.

brainstorming

Optimale Spieldauer 15-20 Minuten

Du als Moderator stellst die Fragen an das Hochzeitspaar, das Geburtstagskind oder den Veranstalter des Events. Damit das Ganze flott und treffsicher rüberkommt, darf es nicht zu lange dauern. In der Praxis haben sich 15-20 Minuten als optimal herausgestellt. Aber: Sei flexibel. Frag nach 15 Minuten das Publikum, ob es noch eine Frage hören möchte. Wenn’s grad läuft, warum aufhören? Wenn du einen Unterstützer oder Unterstützerin hast, dem oder der du vertraust, halte Blickkontakt und achte auf die Hinweise.

time

Sende Screenshots von der Einstiegsseite und den Fragen an die Gastgeber

Die Gastgeber, das Hochzeitspaar oder das Geburtstagskind sollten sich an deine Aktion erinnern, wenn sie künftig die Bilder der Veranstaltung sehen. Am besten du machst mit dem Smartphone Screenshots von den Fragen und der Einstiegsseite der App und sendest sie nach der Veranstaltung an die Veranstalter. Wenn du sie zusammen mit anderen schönen Bildern sendest, hast du die Chance dass deine Bilder zusammen mit den anderen Teil der Bildersammlung werden.

polaroid
Peter Zwosta

Author: Peter Zwosta, AskNVote

Menü